Downloads

Rückruf

Newsletter

Bitte senden Sie mir regelmäßig Informationen zu Ihrem Produktsortiment per E-Mail zu. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellen werden.

Anfrage

Jobs

Entdecken Sie jetzt unser umfangreiches Job Angebot und machen Sie Karriere bei Dr. Dietrich Müller. Gesucht werden:

Presse

PCIM Europe Nürnberg 2015

Wärmeleitpad: Thermipad mit 15 W/mK

SPIE Smart Structures/NDE conference

Electronics & Components Hongkong

Im- und Exporte der Elektroindustrie

Pertinax

InnoTrans Berlin 2014

World Energy Engineering Congress Washington

Enova Paris

International Electric & Automation Show Bukarest

Mehr Vielfalt im CFK Bereich

Energie Impulse Aachen

Wasserstrahlschneiden

CWIEME in Berlin 2014

Coilwinding Berlin & Dr. Dietrich Müller

 Thermiglue TL 23010

Auftragssteigerung in der Elektroindustrie

Polyimidfolien

Stanzteile aus flexiblen Materialien

ECO-FR-Folien von Sabic

Elektro-Auftragseingänge zunehmen

Formex CN

K-Messe

Dornier Museum: Der Anbruch des Carbon-Zeitalters

Reaktion auf Konfliktrohstoffe

Thermipad TP 22626 und Thermipad TP 22625

Der deutsche Markt wächst weiter

 Steigende globale Bedeutung der IFA

Deutsche Elektroindustrie im globalen Exportranking

Intersolar Europe 2013

CWIEME in Berlin erneut ein grosser Erfolg

Techtextil in Frankfurt

CWIEME in Berlin

Kleber Thermiflex TF 21403

Intersolar Europe 2013

Coilwinding 2013

PCIM Europe 2013

Neue Lexan-Folien

LIGNA 2013

Converflex 2013

CWIEME Berlin 2013

K-Messe

Schweissunterlagen für das HF-Schweissen

e-Monday 2013 München

LED-Leuchten in optimaler Qualität

Deutsche Elektroindustrie optimistisch

SMT Hybrid Packaging 2013

PCIM Europe 2013

Verarbeitung von Prepregs

prolight+sound 2013

energievollerleben

Hannovermesse 2013

 ICE Europe 2013

Isolierfolie mit besonderen Eigenschaften

Energy storage in Düsseldorf

Beschichtete Nomex-Papiere

CeBIT Hannover

Thermal Management Lösungen

Intec 2013 mit Sonderschau

Isolierteile für den Elektromaschinenbau

Fachforum Qualität

Eltec überzeugt Besucher und Aussteller

Nomex 410: Isolierteile, Stanzteile und Bänder

Berichterstattung über ArpaxX-Aramidpapier

Deutschland mit großen Chancen im Bereich der Elektro-Autos

Stanzteile aus Valox

ArpaxX mit UL 94 – VO

Wärmemanagement für LED – Anwendungen

Aptiv-Folien als neues Hochleistungs Material verfügbar

ZVEI: Elektroindustrie rechnet 2010 mit Fortsetzung des Booms

ArpaxX – push up the heat: Dr. Dietrich Müller GmbH

Vorträge bei der CWIEME Berlin 2011

UL - Seminar

CWIEME Berlin 2011: Dr. Dietrich Müller GmbH mit groβem Produktspectrum

Hannover Messe Coil Technica Gute Resonanz für Dr. Müller

Liefersituation Japan

FIEE Eletrica und ElectronicaAmericas: Voller Erfolg für Dr. Müller

Nomex LT

Warenwirtschaft, ERP, PPS und CRM

Stanzteile aus 3M VHB-Klebeband

Nomex® Formteile auch in selbstklebender Ausführung.  

Stanzteile aus Formex- und Statex-Folien

Kapton MT und Thermiflex in verschiedenen Varianten

Formstanzteile aus Klebebändern

Neues Produkt für die Solarindustrie

Dr. Dietrich Müller als UL-registrierte Repacked-Recognized Company

CWIEME Berlin 2010: Dr. Mueller GmbH

High-Tech und Innovation zur selben Zeit an einem Ort

Dr. Müller GmbH weiter Distributor für Ultem-Folien | Datenblätter

Neue Produktreihe für Trennfolien

Dr. Müller als Zulieferer für Deutschlands ersten Offshore-Windpark

Müller und Temac: Distributionsvereinbarung über Dichtungsmaterialien

Wettbewerbsfähige Produkte auf der Coil Winding 2010

Pertinax Datenblätter

Direktanfrage:

Vertrieb Kits und Teile für
Transformatoren
Corinna Schreiweis

Telefon: +49 (0) 4435 97 10 196
Telefax: +49 (0) 4435 97 10 11
E-Mail: corinna.schreiweis@mueller-ahlhorn.com

Vertrieb Bänder, Nutisolationen,
Deckschieber, Phasenisolationen
für Elektromotoren und Generatoren
Andrea Brinkmann

Telefon: +49 (0) 4435 97 10 197
Telefax: +49 (0) 4435 97 10 11
E-Mail: dichtungen@mueller-ahlhorn.com

Vertrieb Isolier- und Wärmeleitfolien
für die Elektronik
Andrea Schädler

Telefon: +49 (0) 4435 97 10 140
Telefax: +49 (0) 4435 97 10 11
E-Mail: vertrieb.elektronik@mueller-ahlhorn.com

Vertrieb Wärmeleitpasten und -folien
Kim Hohn

Telefon: +49 (0) 4435 97 10 195
Telefax: +49 (0) 4435 97 10 11
E-Mail: formteile@~No~Spam~mueller-ahlhorn.com

Klebebänder, Schläuche:
Kim Hohn

Telefon: +49 (0) 4435 97 10 195
Telefax: +49 (0) 4435 97 10 11
E-Mail: formteile@~No~Spam~mueller-ahlhorn.com 

Vertrieb Composites
Schichtpressstoffe, CNC-Teile,
GFK-Rohre + Profile, gewickelte Rohre
Vivian Wullweber

Telefon: +49 (0) 4435 97 10 318
Telefax: +49 (0) 4435 97 10 11
E-Mail: composites@~No~Spam~mueller-ahlhorn.com

Vertrieb Etiketten und Drucksysteme
Rainer Schlömer

Telefon: +49 (0) 4435 97 10 254
Telefax: +49 (0) 4435 97 10 11
E-Mail: vertrieb.etiketten@~No~Spam~mueller-ahlhorn.com

 

 

Verarbeitung von Trafoholz

Rigidiso RI 40322

(Ahlhorn, 04.11.2016) Rigidiso-Trafoholz wird aus hochwertigen imprägnierten Buchenfurnieren von 0,5 bis 1,5 mm Furnierstärke hergestellt und wird dann auf unseren CNC-Bearbeitungszentren weiterverarbeitet.

Dr. Müller GmbH auf der Coiltech in Italien

(Ahlhorn, 29.09.2016) Zum zweiten Mal hat die Dr. Dietrich Müller GmbH aus Ahlhorn auf der Coiltech-Messe in Italien ausgestellt und Isoliermaterialien für den Elektromotorenbau sowie die Generatorenfertigung vorgestellt. Ein weiterer Schwerpunkt waren Materialien für den Transformatorenbau.

Polycarbonat-Formteile vom Spezialisten

(Ahlhorn, 19.09.2016) Die Dr. Dietrich Müller GmbH gehört zu den bekanntesten und spezialisiertesten Verarbeitern von Polycarbonat in Form von Folien und Platten. Es werden die Marken Lexan und Makrofol/Makrolon eingesetzt

CWIEME Shanghai: Coilwinding Messe in Shanghai

(Shanghai 08.06.2016) CWIEME Shanghai ist die größte und umfassendste Ausstellung und Konferenz für Spulenwicklung, Isolierung und Elektrofertigung in China und ist der Treffpunkt für die Transformatoren-, Elektromotoren- und Energieerzeugungsindustrie in ganz Asien.

Dornier Museum: Der Anbruch des Carbon-Zeitalters

(Friedrichhafen, 24.09.2013) Die Sonderausstellung „Mit Carbonfaser in die Zukunft“ wurde im Dornier Museum Friedrichshafen eröffnet. Die Schau soll alle Aspekte des revolutionären Werkstoffs CFK (Carbonfaserverstärkter Kunststoff) mit 75 attraktiven Exponaten vom Carbongewebe bis zum Formel 1-Rennwagen darstellen.

„Pioniergeist ist der Grundgedanke des Dornier Museums“, so Cornelius Dornier, der für den Träger des Museums, die Dornier Stiftung für Luft- und Raumfahrt, sprach. „Er hält alles zusammen: Pioniergeist wurde stets weiter gegeben, in der Familie wie in der Firma Dornier, und diese Ausstellung erfüllt diesen Anspruch zu 100 Prozent:

Peter D. Dornier, Geschäftsführungsvorsitzender der Lindauer Dornier GmbH, ging auf die geschichtliche Entwicklung ein: „Vor 100 Jahren waren alle Flugzeuge aus ´Faserverbund´, nämlich dem Verbundmaterial Holz und Textilgewebe. Mein Großvater, Claude Dornier, entschied sich vor mehr als 90 Jahren, die bekannten Werkstoffe durch das damals teurere und schwerere Aluminium zu ersetzen.

Vor 40 Jahren dann kam die Rückkehr zum Gewebe – nicht mehr aus Textil, sondern aus Carbon: Der „Alpha-Jet“ von Dassault/Dornier war 1973 das erste Hochleistungs-Flugzeug mit Strukturbauteilen aus Carbonfaser-Verbundwerkstoff – heute bestehen alle neueren Fluggeräte, von den Hubschraubern NH 90 und Tiger bis zum Airbus A380 zu 50 bis 80 Prozent ihrer Struktur aus Gewebe, nämlich aus Carbonfaser.“

Heute werden laut Dornier über 90 Prozent aller weltweit produzierten Carbonfaser-Gewebe auf Webmaschinen des Lindauer Unternehmens hergestellt. Die breite Palette der Anwendungen, vom Aerospace-Sektor über Automobil, Sport und Freizeit, Medizintechnik und Industrie bis hin zum Baugewerbe sind in dieser Ausstellung repräsentiert. Sie soll anregen, dem revolutionären Werkstoff weitere Anwendungen zu erschließen.

Zu sehen sind unter anderem CFK-Bauteile aus Luft- und Raumfahrt, Automobil-Anwendungen vom Formel 1-Renner über Serienbauteile wie Türen, Kofferraumklappen und Hybrid-Bremsscheiben bis zum BMW i3. Ein Ducati „Superbike R“ mit zahlreichen Komponenten aus Carbon und 165 kg Trockengewicht steht neben einem CFK-Helm und einem Rennanzug mit Carbonprotektoren an Knie, Ellbogen und Schultern für die aktuellen Anwendungen im Motorbike-Bereich. Ein komplettes CFK-Fahrrad mit nur 6 kg Gewicht, ein Fahrradrahmen und die Tretkurbel aus CFK sind aktuelle Produkte für Biker; zudem werden drei Herstellungsstufen einer CFK-Fahrradfelge demonstriert.

Eine CFK-Geige zeigt den Einsatz des revolutionären Materials in der Musik – bei anerkannt gutem Klang. Nicht fehlen darf die Medizintechnik mit einer CFK-Liege für Computertomographen und der CFK-Beinprothese eines Rennläufers. Weitere Anwendungen aus dem Bauwesen und anderen Branchen sowie verschiedene Ausgangsmaterialien ergänzen die Exponate.

Thementage und Symposien bilden das Rahmenprogramm der Ausstellung. Eine spezielle Themenführung sowie eine vertiefende Standardführung vermitteln den Besuchern zusätzlich die Vielfältigkeit des Werkstoffes Carbon – nicht nur Erwachsenen, sondern gerade auch jungen Menschen. Denn es ist Ziel der Wissensvermittlung des Dornier Museum, Kindern und Jugendlichen Pioniergeist und Begeisterung für Technik zu vermitteln.

Die Sonderausstellung wurde am 2. September 2013 eröffnet und ist bis 22. Juni 2014 zu sehen.

 

content-middle-right-slide

content-middle-right-bottom



Λ