Vom 16. bis 18. Januar 2013 feierte die eltec in Nürnberg ein erfolgrei" />
eltec 2013

(Ahlhorn, 01.02.2013) Vom 16. bis 18. Januar 2013 feierte die eltec in Nürnberg ein erfolgreiches Jubiläum. Zur 30. Messe für Elektro- und Energietechnik kamen insgesamt rund 12.000 Elektrofachleute. 270 Aussteller aus sechs Ländern boten an drei Tagen den kompletten Überblick über den Elektromarkt und konnten mit zahlreichen Innovationen punkten.98 Prozent der Aussteller präsentierten Produktneuheiten oder -weiterentwicklungen.

• Erfolgreiche Jubiläumsmesse
• 270* Aussteller und rund 12.000 Besucher
• Nächste eltec vom 14. bis 16. Januar 2015

Vom 16. bis 18. Januar 2013 feierte die eltec in Nürnberg ein erfolgreiches Jubiläum. Zur 30. Messe für Elektro- und Energietechnik kamen insgesamt rund 12.000 Elektrofachleute. 270 Aussteller aus sechs Ländern boten an drei Tagen den kompletten Überblick über den Elektromarkt und konnten mit zahlreichen Innovationen punkten.

98 Prozent der Aussteller präsentierten Produktneuheiten oder
-weiterentwicklungen. Besonders gefragt waren Trends und Know-how rund um die Licht-, Gebäudesystem- und Energietechnik. „Besucherandrang trotz plötzlichem Wintereinbruch, Innovationen, zahlreiche Kaufabschlüsse und das alles geprägt von einer familiären Grundstimmung – die eltec ist und bleibt wichtigster regionaler Treffpunkt für das E-Handwerk“, resümieren die Veranstalter Gesellschaft für Handwerksmessen München GHM und NürnbergMesse gemeinsam und fügen hinzu: „Besonders freut es uns, dass das größere Angebot zur Lichttechnik und auch das neue Einlasssystem bei den Besuchern und Ausstellern so gut angekommen sind.“

An drei Tagen traf sich die gesamte Elektrobranche in Nürnberg. Denn die Fachbesucher kamen sowohl aus dem Elektrohandwerk als auch aus der Elektro- und Elektronikindustrie, dem Dienstleistungsbereich sowie dem Elektro-Groß- und Einzelhandel. Auch zahlreiche Vertreter von Energie­versorgungs-Unternehmen, Fachbehörden, Ingenieur- und Planungsbüros sowie Architekten zog es zur 30. eltec. Mehr als 40 Prozent der Besucher reisten trotz winterlicher Witterung aus einer Entfernung von 100 bis zu 300 km an. Das sich der weite Weg gelohnt hat, belegen die Ergebnisse der Besucherbefragung: Neun von zehn Besuchern waren mit dem Angebot zufrieden, würden den Messebesuch weiterempfehlen und die eltec künftig wieder besuchen.

Auf besonderes Interesse stießen 2013 die Angebotsgruppen Lichttechnik (48 %), Gebäudesystemtechnik (40 %), Energietechnik (38 %) sowie Mess- und Prüftechnik (31 %). Im Bereich der Lichttechnik konnte die eltec 2013 nicht nur mit mehr Ausstellern punkten, sondern bot auch das passende fachspezifische Know-how im neuen Forum LICHT+DESIGN. Die praxisnahen Vorträge behandelten zum Beispiel neue Entwicklungen in der LED-Technik und wurden begeistert angenommen. Beliebt war auch das Programm der bewährten Vortragsreihe eltec FachDialog. Hier informierten Experten unter anderem über zeitgemäße Anforderungen an die Elektro- und Dateninstallation. Weiterer Publikumsmagnet – insbesondere auch für Planer und Architekten – war das E-Haus 2013, das vernetztes Wohnen in der Anwendung zeigte. Der Branchennachwuchs kam im TechnoCamp mit Werkstattparcours wieder voll auf seine Kosten.

Großes Aussteller-Lob

Auch die ausstellenden Unternehmen geben der 30. Messe für Elektro- und Energietechnik Bestnoten. Neun von zehn Ausstellern waren mit der eltec 2013 insgesamt zufrieden und lobten die Fachkompetenz der Besucher. Nahezu alle ausstellenden Unternehmen (98,9 %) konnten ihre Zielgruppe erreichen. 92 Prozent zeigten Bereitschaft sich auch zukünftig an der eltec zu beteiligen. Sascha Schätzle, regionaler Vertriebsleiter von S. Siedle & Söhne: „Mein erstes Resümee über die diesjährige Messe fällt sehr positiv aus, ich bin rundum zufrieden. Im Vergleich zu 2011 fällt auch auf, dass die Marktstimmung viel besser ist, die Besucher zeigen großes Interesse und wollen viel kaufen. Ich freue mich über neue Kunden, aber vor allem unsere Stammkunden waren von unserem Angebot total begeistert. 2015 sind wir auf jeden Fall wieder dabei.“

Ein starker Treff für eine starke Branche

Beim Blick auf die Branchenkonjunktur zeigten sich die eltec-Besucher zuversichtlich: 50 Prozent sehen eine steigende Tendenz. Die gute Stimmung in den drei Messehallen kommt nicht von ungefähr, weiß Hans Auracher, Vorsitzender des Landesinnungsverbandes für das Bayerische Elektrohandwerk (LIV): „In der Thematik effiziente Energieanwendung zeigt sich, dass ohne Steuerungstechnik und technologischen Fortschritt nichts vorangeht. Davon kann das E-Handwerk profitieren. Wir besetzen mit innovativen Ideen den Markt Energieeffizienz und stehen damit am Anfang einer Erfolgsgeschichte – das hat sich auf der eltec 2013 eindeutig gezeigt.“

Auch Klaus Jung, Geschäftsführer des Fachverbandes Installationsgeräte und -systeme, ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V. ist mit der 30. eltec hochzufrieden: „Unsere Mitgliedsunternehmen konnten sich auf der eltec über großen Zuspruch freuen, sowohl Quantität als auch Qualität der Messekontakte waren hervorragend. Wir sind damit guter Stimmung ins neue Jahr gestartet und sehen die Marktentwicklung für 2013 verhalten optimistisch. Der stabile Sanierungs-, Renovierungs- und Modernisierungsmarkt (SANREMO) sorgt für ein weiterhin gesundes Konjunkturumfeld.“

Die nächste eltec findet vom 14. bis 16. Januar 2015 im Messezentrum Nürnberg statt.

Share this post