5 Industrien, die auf Polyimidfolie setzen

Polyimidfolie

5 Industrien, die auf Polyimidfolie setzen

Folien spielen in der Industrie eine zunehmend wichtige Rolle. Nicht nur im Bereich der Verpackung von Produkten, sondern auch als Bestandteil der Produkte selbst.
Eine besonders gern eingesetzte Folie ist Polyimidfolie, da diese über ein besonderes Eigenschaftsprofil verfügt.
Polyimidfolie wird in einer Vielzahl von Industriezweigen verwendet – nachstehend sind 5 Industrien aufgeführt, für die das Material relevant ist:

1. Polyimidfolie in der Elektronik-Industrie

Aufgrund seiner elektrischen Isolationsfähigkeit und Temperaturstabilität hat Polyimidfolie seit langem einen nützlichen Zweck in der Elektronikfertigung erfüllt. Die Folie wirkt typischerweise als Isolations- und Schutzschicht auf elektrostatisch empfindlichen und zerbrechlichen Komponenten. Ihre Schutzwirkung ist während des gesamten Produktionsprozesses von elektronischen Produkten verfügbar und ist oft noch im Endkonsumgut vorhanden. Fast jeder hat Polyimidfolie in seinem Handy.

2. Polyimidfolie in der Elektomotoren-Industrie (Herstellung und Reparatur)

Die Isolationsfestigkeit und die Hochtemperaturbestädigkeit macht Polyimidfolie zu einem beliebten Material in der Fertigung von Traktionsmaschinen, die im Bereich des Transportwesen eingesetzt werden. Häufig wird Polyimidfolie im Bereich der Traktionsmaschinen auch in Laminaten eingesetzt.

3. Polyimidfolie in der Medizintechnik-Industrie

Polyimidfolie ist ein beliebtes Material der Wahl für Fenster aller Art an Röntgenquellen – Synchrotronstrahlführungen, Röntgenröhren und Röntgendetektoren, um nur einige zu nennen. Die mechanische und thermische Stabilität des Materials und seine hohe Durchlässigkeit für Röntgenstrahlen machen es zu einem idealen Material für die Röntgentechnik. Als zusätzlicher Bonus ist es auch ziemlich unempfindlich gegen Strahlungsschäden. In der Medizintechnik werden auch gewickelte Rohre aus Polyimidfolie eingesetzt.

4. Polyimidfolie als Druckbett in der 3D-Druck-Industrie

Auch im Bereich des 3D-Drucks wird Polyimidfolie eingesetzt: Polyimidfolie und ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol) verbinden und haften sehr effektiv miteinander. Diese Beziehung zwischen den Materialien hat zu der weit verbreiteten Verwendung von Polyimidfolie als Bauoberfläche für 3D-Druckmaschinen geführt. Das Verfahren ist einfach: Polyimidfolie wird auf eine ebene Oberfläche gelegt und ABS wird auf die Oberfläche extrudiert. Das Ergebnis ist, dass sich das zu bedruckende ABS-Teil beim Abkühlen und Schrumpfen nicht von der Aufbaustruktur trennt (womit eine in der Industrie weit verbreitete Ursache für Druckfehler behoben wird). Wir fertigen 3D-Druckplatten aus Polyimidfolie bis zu einer Dicke von 0,5 mm. Die maximale Druckbett-Größe liegt bei 1500 x 1500 mm.

5. Polyimidfolie in der Raumfahrt- und Flugzeug-Industrie

Polyimidfolie-isolierte elektrische Leitungen werden seit langem in zivilen und militärischen Flugzeugen eingesetzt. Die Leichtbauweise der Folie bietet einen gewünschten Vorteil gegenüber anderen für die Flugzeugindustrie relevanten Isolatoren. Polyimidfolie hat auch eine lange Tradition in der Raumfahrtindustrie und in NASA-Programmen – sie dient oft als Schlüsselkomponente für Isoliersysteme, die Raumfahrzeuge beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre schützen sollen. Auch im Bereich von Sonnensegeln wird Polyimidfolie eingesetzt.

Share this post