Acrylatklebstoffe vs. Silikonklebstoffe

HF-Schweissen

Acrylatklebstoffe vs. Silikonklebstoffe

Silikon- und Acrylatklebstoffe sind jene Klebstoffe, die in Polyimid-Bändern am häufigsten verwendet werden. Polyimid-Klebebänder bestehen aus zwei Lagen:

  • die Polyimid-Folie und
  • den Klebstoff, der auf diese Folie aufgetragen wird.

Obwohl Silikonklebstoffe meist für die Klebeschicht verwendet werden, erfordern viele Anwendungen, dass das Band einen Acrylatklebstoff hat. Warum das so ist, kann man nur verstehen, wenn man die beiden Klebstofftypen – den Silikon- und den Acrylatklebstoff – vergleicht.

Silikonklebstoffe – die Eigenschaften

Silikon bietet eine bessere Bruchdehnung. Es wird zur elektrischen Isolierung von elektrischen Geräten eingesetzt. Da es die höchste Hitzebeständigkeit unter den Klebern bietet, wird es auch häufig für Hochtemperaturisolierungen verwendet. Einige der Eigenschaften von Silikon-Klebebändern sind zum besseren Verständnis unten aufgeführt.

  • Silikon ist bei Temperaturen unterhalb der Umgebungstemperatur hochflexibel.
  • Es kann über weite Temperaturbereiche hinweg eine gleichbleibende Leistung erbringen.
  • Es hat eine sehr gute Alterungs- und UV-Beständigkeit.
  • Es kann hohen Temperaturen widerstehen.
  • Silikon zeigt auch eine gute Beständigkeit gegen polare Lösungsmittel.

Acrylatklebstoffe – die Eigenschaften

Es gibt zwei Arten von Acrylat-Klebstoffen:

  • auf Wasserbasis und
  • auf Lösungsmittelbasis.

Acrylatklebstoffe auf Wasserbasis trocknen im Vergleich zu lösungsmittelbasierten Klebstoffen langsamer. Allerdings weisen lösungsmittelbasierte Acrylatklebstoffe in der Regel eine bessere Beständigkeit gegenüber anderen Lösungsmitteln, Chemikalien und Wasser auf. Einige der Eigenschaften von Acrylatklebstoffen sind wie folgt:

  • Acrylatklebstoffe haben eine angemessene Haftung auf einer Vielzahl von Substraten.
  • Er hat eine gute Alterungs-, Transmissions- und UV-Beständigkeit, die für faseroptische Anwendungen geeignet sind.
  • Er weist auch eine angemessene Temperaturbeständigkeit auf, ist aber nicht so gut wie Silikonklebstoffe.
  • Er hat eine geringere Klebrigkeit, was bedeutet, dass er nach dem Trocknen weniger klebt.

Silikon vs. Acrylatklebstoffe

Wenn wir nun die Eigenschaften von Silikon- und Acrylatklebstoffen kennen, können wir zum Vergleich der beiden Klebstofftypen übergehen.

Silikonklebstoffe können im Vergleich zu Acrylatklebstoffen einen höheren Temperaturbereich aushalten. Acrylklebstoffe haben die Eigenschaft, spröder zu sein und können daher auch bei extrem niedrigen Temperaturen brechen. Allgemein betrachtet haften Acrylatklebstoffe besser bei mittleren Temperaturen, d.h. in einem Temperaturbereich zwischen 0°C und 100°C. Auf der anderen Seite haben Silikonklebstoffe eine höhere Haftung bei niedrigeren Temperaturen, d.h. unter 0°C, sowie bei höheren Temperaturen, d.h. über 100°C.

Es scheint also, dass Silikonklebstoffe für die meisten Anwendungen eher Standard und bevorzugt sind. In einigen Situationen, in denen Silikon nicht verwendet werden kann, muss man jedoch auf Acrylatklebstoffe zurückgreifen. Was den Punkt der geringeren Klebkraft bei reinen Acrylaten betrifft, so gibt es auch hier eine Alternative für eine bessere Leistung. Für eine bessere Klebrigkeit können modifizierte Acryl- oder Kautschukklebstoffe verwendet werden. Reine Acrylatklebstoffe werden üblicherweise für Klebebänder verwendet, die zum Verkleben, Abdichten oder zum Oberflächenschutz eingesetzt werden.

Share this post