ArpaxX-Aramidpapier

Exhibition stand

ArpaxX-Aramidpapier

Ahlhorn | 15.07.2011

ArpaxX – Push up the heat

Nichts ist so gut, dass es nicht noch weiter verbessert und optimiert werden könnte. Mit der ArpaxX-Reihe  bringt die Dr. Dietrich Müller GmbH eine völlig neue Generation an Premium-Aramidpapieren auf den Markt, die in jederlei Hinsicht technologische Maßstäbe setzt – von der Herstellung bis hin zum Einsatz beim Kunden.

Aramidpapier und -boards sind unverzichtbare Werkstoffe beim Aufbau moderner Isolationssysteme in der Elektrotechnik. Aufgrund seiner herausragenden physikalischen Eigenschaften wird das Multitalent der Isolationstechnik zum Beispiel  im Elektromotoren- und Generatorenbau (Nutisolation, Deckschieber und Phasenisolation),  im Transformatorenbau (Lagenisolation, Leisten, Distanzstücke, Zylinder, Endringe, Formteile etc.) sowie zahlreichen anderen Bereichen der Elektrotechnik eingesetzt. Insbesondere der hohen Temperaturbeständigkeit des Materials ist es zu verdanken, sofern umfassend genutzt, dass beim Einsatz von ArpaxX –Papieren  und –boards die Lebensdauer von elektrischen Geräten beträchtlich gesteigert und die vorzeitige Ausfallsquote auf ein absolutes Minimum reduziert werden kann.

Hohe Flexibilität durch „einstellbare“ Durchschlagsfestigkeit und höhere Bandbreite an Papier- und Plattenstärken

Entwickelt und produziert wird die neue Produktlinie der Dr. Dietrich Müller GmbH in Deutschland. Der Herstellungsprozess zeichnet sich durch hohe Flexibilität aus, je nach Erfordernis kann die optimale Zusammensetzung aus Fasern und Bindemitteln über ein speziell entwickeltes mathematisch-physikalisches Model berechnet und so die Durchschlagsfestigkeit nach den individuellen Vorgaben des Kunden „eingestellt“ werden.

Aber auch ansonsten setzt ArpaxX neue Maßstäbe, wodurch eine deutlich höhere Bandbreite individueller Papier- und Plattenstärken realisiert werden kann. So beträgt die minimale Aramidpapierstärke spektakuläre 0,025 mm, während die mögliche maximale Stärke kalandrierter Aramidplatten mit 50 mm gemessen am bisherigen Standard gleich um das fünffache gesteigert werden konnte. Die ArpaxX-Reihe zeichnet sich darüber hinaus durch eine Hitzebeständigkeit bis zu 275 °C, eine Durchschlagsfestigkeit von 40kV/mm, maximale Wärmeschrumpfung unter 1,0 Prozent sowie eine Wärmeleitfähigkeit von 0,25 W/mk aus. Spezialpapiere können mit einer Durchschlagsfestigkeit von bis zu 80 kV/mm gefertigt werden.

Qualität „Made in Germany“ – auch der Umwelt zuliebe

Auch bezüglich der Materialqualität wurde der Produktionsprozess optimiert. So gelang es bei der Entwicklung von ArpaxX, die Verunreinigung durch Fremdstoffe, die Knötchenbildung sowie Lufteinschlüsse auf ein absolutes Minimum zu reduzieren, was eine deutlich verbesserte Homogenität des Aramidpapiers mit all den damit verbundenen positiven Vorteilen für den Anwender zur Folge hat.

Durch die Produktion in Deutschland gelten auch die hier üblichen hohen Standards in punkto Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Der Umwelt zuliebe wurde besonderer Wert auf einen geschlossenen Wasserkreislauf beim Produktionsprozess gelegt. Da die Kalandrierung rein mechanisch erfolgt und auf aggressive Industriekleber verzichtet wird, sind ArpaxX-Erzeugnisse voll recycelbar. Das eigens entwickelte mathematisch-physikalische Modell zur Berechnung des individuellen Faser-Bindemittel-Verhältnisses führt zudem zu einer beträchtlichen Material- und Kostenoptimierung.

Und das sind die drei starken Typen der ArpaxX Aramidpapier-Reihe:

ArpaxX L

Dieses Aramidpapier wurde speziell für die Herstellung von Laminaten entwickelt, die bei der Isolation von Motoren, Transformatoren und Generatoren zum Einsatz kommen. Das Produkt kann als kalandrierte Qualität in den Stärken 0,05 – 0,08 – 0,13 – 0,18 mm bezogen werden. In der unkalandrierten Version ist es in den Stärken 0,13 und 0,18 mm erhältlich.

ArpaxX N

Papiere und Boards aus ArpaxX N können direkt als Flächenisolationsmaterial in allen bekannten Bereichen Verwendung finden. Ihr Einsatz erstreckt sich über Wechsel- und Gleichstrommotoren bis hin zu Großgeneratoren in der Kraftwerkstechnik, wo es in Flüssig- und Trockentransformatoren sowie Drosseln eingesetzt werden kann.

Die kalandrierte Qualität ist auf Rollen in den Stärken 0,025-0,040-0,050-0,080-0,130-0,180-0,250-0,300-0,380-0,450-0,510-0,610-0,630-0,650-0,760 mm erhältlich. Unkalandriert bieten wir die Stärken 0,130mm, 0,180mm, 0,250mm, 0,380mm und 0,580 mm auf der Rolle an.

Als niedrig verdichtetes Board werden die Stärken 1 – 4mm, als mittel verdichtetes 1 – 10 mm und als hoch verdichtetes 1 – 20 mm jeweils in 0,5 mm-Abstufungen hergestellt.

ArpaxX S

Für die Papiere und Boards dieser Kategorie gibt es keine Spezifikation – denn die bestimmen Sie selbst. Bei ArpaxX S handelt es sich um Papiere und Boards, die von uns für spezielle Anwendungsfälle entwickelt werden. So können zum Beispiel Papiere hergestellt werden, die bei gleicher Stärke eine 50prozentig höhere Durchschlagsfestigkeit als ArpaxX N aufweisen.

Diese Spezialkompositionen eignen sich aufgrund ihrer individuell skalierbaren Eigenschaften hervorragend für die Verwendung in Windkraftgeneratoren, für Antriebe im Bereich der Elektromobilität sowie die Fertigung von Honeycomb-Materialien im Fahrzeugbau.

Share this post