ArpaxX – pusht die Hitze

Exhibition stand

ArpaxX – pusht die Hitze

Ahlhorn | 24.05.2011

Von der ArpaxX-Serie; Dr. Die Dietrich Müller GmbH bringt eine ganz neue Generation von Premium-Aramid auf den Markt.

ArpaxX – pusht die Hitze

Nichts ist so gut, dass es nicht weiter verbessert und optimiert werden könnte. Mit der ArpaxX-Serie bringt die Dr. Dietrich Müller GmbH eine völlig neue Generation von hochwertigen Aramidpapieren auf den Markt, die von der Herstellung bis zum Kundeneinsatz in allen Belangen technologische Maßstäbe setzt.

Aramidpapiere und -platten sind aufgrund der hervorragenden physikalischen Eigenschaften des Allrounders in der Isoliertechnik, beispielsweise in Elektromotoren und Generatoren (Schlitzisolierung, Erdungsisolierung und Phasenisolierung), und in Transformatoren (Schichtisolationen, Formteile, Distanzstücke, Zylinder, Endringe, Formteile etc.) und vielen anderen Bereichen der Elektrotechnik. Insbesondere der hohen Temperaturbeständigkeit des Materials ist es zu verdanken, dass bei großflächigem Einsatz durch den Einsatz von ArpaxX-Papieren und -Platten die Lebensdauer von Elektrogeräten deutlich erhöht und die Frühausfallrate auf ein absolutes Minimum reduziert werden kann.

Hohe Flexibilität mit „einstellbarer“ Durchschlagsfestigkeit und einem breiten Spektrum an Papier- und Kartonstärken.

Diese neue Produktlinie der Dr. Dietrich Müller GmbH wird in Deutschland entwickelt und produziert. Der Produktionsprozess zeichnet sich durch hohe Flexibilität aus und je nach Anforderung kann durch ein speziell entwickeltes mathematisch-physikalisches Modell die optimale Zusammensetzung von Fasern und Bindemitteln berechnet werden, wobei die Durchschlagsfestigkeit auf die individuellen Kundenanforderungen eingestellt wird.

Auch ArpaxX setzt neue Maßstäbe, wodurch ein wesentlich breiteres Spektrum an individuellen Papier- und Kartonstärken realisiert werden kann. So beträgt die minimale Dicke des Aramidpapiers 0,025 mm, während die mögliche maximale Dicke von kalandrierten Aramidplatten von 50 mm eine fünffache Erhöhung gegenüber dem vorherigen Standard bedeutet. Die ArpaxX-Serie zeichnet sich zudem durch eine Hitzebeständigkeit von bis zu 275 °C, eine Spannungsfestigkeit von 40kV/mm, eine maximale Wärmeschrumpfung von 1,0 Prozent und eine Wärmeleitfähigkeit von 0,25 W/mk aus. Sonderpapiere können mit einer Durchschlagsfestigkeit von bis zu 80 kV/mm hergestellt werden.

Qualität „Made in Germany“ – auch aus Umweltgründen

Um die Qualität des Materials zu verbessern, wurde auch der Produktionsprozess optimiert. Es ist gelungen, mit ArpaxX die Kontamination durch Fremdstoffe, Knötchen und Lufteinschlüsse auf ein absolutes Minimum zu reduzieren, was die Homogenität des Aramidpapiers mit allen damit verbundenen positiven Vorteilen deutlich verbessert hat.

Durch die Produktion in Deutschland gelten hier die gewohnt hohen Standards in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Der Umwelt zuliebe wurde im Produktionsprozess besonderer Wert auf einen geschlossenen Wasserkreislauf gelegt. Da das Kalandrieren rein mechanisch erfolgt und aggressive Industrieklebstoffe vermieden werden, sind ArpaxX-Produkte vollständig recycelbar. Auch das speziell entwickelte mathematisch-physikalische Modell zur Berechnung des individuellen Faser-Bindemittel-Verhältnisses führt zu einer deutlichen Material- und Kostenoptimierung.

Dies sind die drei Typen der ArpaxX Aramid-Papierserie:

ArpaxX L

Das Aramidpapier wurde speziell für die Herstellung von Laminaten entwickelt, die zur Isolierung von Motoren, Transformatoren und Generatoren verwendet werden. Das Produkt kann kalandriert in Dicken von 0,05 – 0,08 – 0,13 – 0,18 mm sein. Die unkalandrierte Version ist in den Stärken 0,13 und 0,18 mm erhältlich.

ArpaxX N

Papiere und Kartons von ArpaxX N können in allen bekannten Anwendungsbereichen direkt als Oberflächendämmung eingesetzt werden. Ihr Einsatz erstreckt sich über Wechsel- und Gleichstrommotoren bis hin zu Großgeneratoren in der Kraftwerkstechnik, wo er in Nass- und Trockentransformatoren und Drosseln eingesetzt werden kann.

Die kalandrierte Version ist in den Rollenstärken 0,025, 0,040, 0,050, 0,080, 0,130, 0,180, 0,250, 0,300, 0,380, 0,450, 0,510, 0,610, 0,630, 0,650, 0,760 mm erhältlich. Unkalandriert bieten wir Rollen in den Stärken 0,130 mm, 0,180 mm, 0,250 mm, 0,380 und 0,580 mm an.

Die Plattendicken betragen als Low Density 1 – 4 mm, als Medium Density 1 – 10 mm und als High Density 1 – 20 mm, jeweils in 0,5 mm Schritten.

ArpaxX S

Für Papiere und Kartons in dieser Kategorie gibt es keine Vorgabe – dafür entscheiden Sie. Bei ArpaxX S handelt es sich um Papiere und Kartons, die von uns für spezielle Anwendungen entwickelt werden. So werden beispielsweise Papiere hergestellt, die bei gleicher Dicke eine um 50 Prozent höhere Durchschlagsfestigkeit aufweisen als ArpaxX N.

Diese speziellen Zusammensetzungen eignen sich für Ihre individuell skalierbaren Eigenschaften, ideal für den Einsatz in Windkraftanlagen, für Antriebe im Bereich Elektrofahrzeuge und die Herstellung von Wabenmaterialien im Fahrzeugbau.


Share this post