Bern is the Mecca of public transport

Bern is the Mecca of public transport

Bern is the Mecca of public transport

Ahlhorn | 05.09.2011

Während vier Tagen treffen sich vom 6. – 9. September 2011 in den Hallen der BERNEXPO AG und dem neuen Tramdepot von BERNMOBIL Fachleute aus ganz Europa zur Leistungsschau «suissetraffic».

Rund 170 Unternehmen zeigen auf 20‘000 Quadratmeter Fläche neue Produkte und stellen ihre Dienstleistungen vor. Am Eröffnungssymposium am Dienstagmorgen wird Bundesrätin Doris Leuthard zum Thema «Mobilität als Grundvoraussetzung der Wachstumspolitik» sprechen.

Aus Brüssel reisen zum Auftakt der «suissetraffic» der Exekutivdirektor der europäischen Eisenbahnagentur, Marcel Verslype und das EU-Parlamentsmitglied Michael Cramer, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen an.

Sie werden sich zum Thema «Verkehr bewegt: Mobilität morgen?» pointiert äußern. An der Podiumsdiskussion bringen Ständerat Peter Bieri, Bernard Guillemon (CEO der BLS AG), Alex Naef (CEO der Carrosserie Hess) und Nils Planzer (CEO der Planzer Transport AG) ihre Gesichtspunkte ein und werden die  Verkehrsentwicklungen kritisch hinterfragen. Andreas Meyer, CEO der SBB AG ist es vorbehalten, das Fazit zu ziehen, sowie Maßnahmen, Forderungen und Wünsche an die zukünftige Mobilitätsentwicklung zu formulieren.

SWISSRAIL als Zugpferd

Größter Aussteller an der «suissetraffic» ist der Branchenverband SWISSRAIL  Industry Association, der mit über fünfzig Mitgliedern auf mehr als tausend Quadratmetern zeigt, zu was Schweizer Firmen an Innovationskraft und Qualitätsarbeit fähig sind: „Es gibt keinen Eisenbahnzug auf der Welt, der nicht mit mehreren Komponenten aus unserem Land rollt“, hält SWISSRAIL Direktorin Michaela Stöckli selbstbewusst fest. Die Berner Stadtbevölkerung ist gespannt auf das automatisches Schmiersystem für extrem präzise, punktgenaue, mobile Schienenkopfschmierung von Railtex Systems aus Hergiswil. Es mindert das  «Kurve-Kreischen» erheblich und reduziert den Verschleiß an Radsätzen und am Schienenkopf. Zwar nur im Modell, aber erstmals wird die neue BLS-Doppelstock-Komposition von Stadler Rail für die S-Bahn Bern zu sehen sein. Die Thuner Firma Enotrac präsentiert die mobile Datenerfassung von Infrastrukturen auf einem tragbaren Tablett-PC. Eine spezielle Facette der Bahnwelt erleben die Besucher am Loksimulator am SBB-Stand.

Höhepunkte von BERNMOBIL

Mit einer Weltpremiere warten BERNMOBIL und AEG MIS aus Ulm im neuen Tramdepot an der Bolligenstrasse auf: ÖV-Kommunikation 3.0 heißt das neu Fahrgastinformations- und Betriebsleitsystem, das unternehmensübergreifend und intermodal alle kommunikativen Bedürfnisse vereint. Entscheidende Neuerungen gegenüber den bestehenden Insellösungen sind die Anschlusssicherung unter den verschiedenen Nahverkehrsbetreibern, Vernetzung mit der Bahnwelt und dynamische Echtzeitinformation für Kunden. Ein Pendelbus bringt die Besucher von der Halle 2.0 ins Tramdepot, wo nebst weiteren Ausstellern auch ein Siemens Combino XL-Tram im Unterhaltsbereich auf die interessierten Messebesucher wartet.

Sollten Sie einen Mitarbeiter der Dr. Dietrich Müller GmbH in Bern sprechen wollen, melden Sie sich unter info@mueller-ahlhorn.com. Ihnen wird dann ein Gesprächstermin vermittelt.

Share this post