Lexan-Folie: Stanzteile und Formteile

Sabic Lexan

Lexan-Folie: Stanzteile und Formteile

Die Dr. D. Müller GmbH ist einer der bekanntesten und spezialisiertesten Verarbeiter von Lexan-Folien von Sabic Plastics (ehemals GE Plastics). Zur Spezialität der Firma Stanzteile gehören Formteile und Isolierteile.

Eigenschaftsprofil von Lexan-Filmen

Lexan-Folien werden aus Sabic Lexan-Polycarbonat-Granulat hergestellt und haben viele gute Eigenschaften. Die Folien sind hochschlagzäh, hitzebeständig bis ca. 130 °C und kältebeständig bis ca. -40°C, formstabil, isolierend, transparent und haben verschiedenste Oberflächen.

Erhältlich ist die Lexanfolie in schwarz oder milchig weiß, schwer entflammbar nach UL94-V0, nach FDA-Vorschriften und mit einer kratzfesten Beschichtung. Diese Polycarbonatfolie kann mit verschiedenen Verfahren der Dr. Dietrich Müller GmbH bedruckt, geschnitten, gestanzt, geklebt, geprägt, tiefgezogen, gebogen werden.

Das Material kann für Displays und Namensschilder für Haushalt, Industrie, Mobiltelefone, den Automobilbereich und vieles mehr verwendet werden, wobei der Aufdruck durch die Folie selbst geschützt wird. Als Lichtstreufolie wird Lexan insbesondere im Bereich der LED-Beleuchtungstechnik eingesetzt. Lexanfolie wird auch häufig als Isolierformteil im Bereich der Elektroisolationsmaterialien verwendet.

Es gibt verschiedene Sondertypen von Lexan-Folie, die hier besonders vorgestellt werden sollen:

Lexan-FR Folie als flammwidriges Material

Die Lexan FR-Typen sind nach UL94 getestet. Alle Produkte dieser FR-Serie (flammhemmend) vereinen eine hohe Hitzebeständigkeit mit hervorragenden selbstverlöschenden und elektrischen Eigenschaften. Die Produkte sind praktisch universell einsetzbar. Das Anwendungsspektrum reicht von grafischen Anwendungen über Isolierteilanwendungen bis hin zu komplexen dreidimensionalen Abschirmungen. Die FR-Produkte bilden eine Familie flammgeschützter Polycarbonatfolien, die in unterschiedlichen Oberflächenstrukturen erhältlich sind. In Kombination mit Kupfer- und Aluminiumfolien lassen sich sehr sinnvolle EMV-Schutzteile herstellen.

Lexan-HP-Folien

HP Folien sind leistungsstarke, transparente, einseitig beschichtete Polycarbonatfolien. Die beschichtete Seite bietet eine sehr gute Chemikalien- und Abriebfestigkeit. Die andere Seite kann wie gewohnt bedruckt werden (Basisfolie 8010). Diese Eigenschaften machen HP-Folien für grafische Anwendungen geeignet. Die Auswahl des richtigen HP-Typs ist stark von der Anwendung abhängig.

Lexan-Folie unter dem von UL anerkannten Repackaging Label

Viele Kunden verkaufen ihre Elektromotoren, Transformatoren und Leuchten in den USA. Hierfür ist in der Regel eine UL-Zertifizierung erforderlich.

Die Besonderheit der UL-Zertifizierung ist die starke Fokussierung auf einzelne Komponenten und deren technisches, mechanisches und chemisches Zusammenspiel. Das Hauptprinzip und Leitprinzip der UL-Zertifizierung besteht auch darin, das Risiko für den Endverbraucher zu minimieren.
Für die Wickelindustrie gibt es sogenannte UL-anerkannte Umpacker. Dies sind meist Verarbeiter, die die von den Originalherstellern produzierten Materialien verarbeiten.
Durch diese Umverpackung zertifiziert UL grundsätzlich die Produkte in den Behältern und in den Abmessungen, in denen sie die jeweilige Produktionsstätte verlassen. Werden Materialien umwickelt, gestanzt oder verformt, erlischt die UL-Zulassung des jeweiligen Produktes
Aufgrund der von UL erteilten Umverpackungszulassung verarbeitet die Dr. D. Müller GmbH keine Oberflächendämmstoffe und Laminate mit diesen Zulassungen.
Kunden können sich entspannt mit den UL-zugelassenen Plattenisolationsmaterialien Lexan, Mylar , Nomex , Teonex , Hostaphan beziehen. Darüber hinaus hat die Dr. D. Müller GmbH den Vorteil, dass auch UL-approbierte Laminate ihre Zertifizierung behalten.

Share this post