Prepreg

Was ist ein Prepreg?

Prepregs sind „Ready-to-use“-Systeme, die ohne weitere Zugabe von Faserverstärkung oder Harz verarbeitet werden. Als vorimprägnierte Verstärkungsfasern (englisch: preimpregnated fibres) oder -gewebe beinhalten Prepregs gleichmäßig verteilte Fasern mit einem Harzsystem, in dem das Härtungsmittel bereits enthalten ist. Es ist ein Halbzeug, bestehend aus Endlosfasern und einer ungehärteten Kunststoffmatrix. Die Endlosfasern können als unidirektionale Schicht, als Gewebe oder Gelege vorliegen.

Das ausgewogene Verhältnis von Faserverstärkung und Harzanteil, welcher nahezu individuell einstellbar ist, führt zu einer vereinfachten Verarbeitung und erhöht die Produktqualität im Vergleich zur regulären Verarbeitung. Zudem verbessert besonders die gleichbleibende Qualität und individuell steuerbare Schichtdicke den Einsatz von Prepregs in der Serienproduktion.

Prepreg-Systeme basieren auf mehrfunktionellen, speziell modifizierten Phenol-, Polyester- und Epoxidharzen, mit einem bei Raumtemperatur latentreaktiven, bei erhöhter Temperatur aber hochreaktiven Härtungssystem.

Die Prepreg-Harze befinden sich charakteristischerweise im noch reaktionsfähigen B-Zustand mit mittlerer bis hoher Viskosität.

Verarbeitung von Prepregs

Diese lassen sich durch Zufuhr von Energie und gleichzeitige formgebende Maßnahmen problemlos verarbeiten. Die niedermolekularen, noch schmelzbaren Harze werden in den hochmolekularen, unschmelzbaren C-Zustand überführt.

Die Aushärtung wird durch eine erhöhte Temperatur und einen erhöhten Druck im Produktionsprozess initiiert. Spezielle Prepreg-Systeme ermöglichen die Aushärtung bei niedrigen Temperaturen ohne Verwendung eines Autoklaven. Unsere vorimprägnierten Fasern sind in verschiedenen Kombinationen von Gewebe (Glas, Carbon, Aramid, etc.) und Harzmatrix (Epoxidharz, Phenolharz und Polyesterharz) erhältlich und als Lösungsmittel-basiertes System und als Hotmelt-System verfügbar.

In Verbindung mit Glas-, Kohlenstoff- und Aramidfasern sind Strukturbauteile mit sehr guten mechanischen Eigenschaften herzustellen.

Einsatzgebiete von Prepregs

Prepregs eignen sich ideal für den Einsatz in zahlreichen Industrien, wie dem Transportsektor, dem Bootsbau sowie der Medizin- oder auch Orthopädie-Technik. Sie erfüllen die hohen Anforderungen der EN 45545-2 für Bahnanwendungen, UL94V-0 für Automobilanwendungen und der FAR/JAR 25.853 und CS 25.853 für den Flammschutz in Flugzeuginnenräumen.