Glasgewebeverstärkte Tafeln

Epoxidharz-Glashartgewebe

EP GC 201 (HGW 2372)

Wie alle Glashartgewebetypen garantiert auch diese Qualität hervorragende mechanische und elektrische Werte. Daneben bietet diese Qualität einen niedrigen dielektrischen Verlustfaktor und geringste elektroly­tische Korrosionswirkung auf Metalle. Sie läßt sich bei geringem Werkzeug­verschleiß hervorragend bearbeiten.

EP GC 202 (HGW 2372.1)

Hinsichtlich der physikalischen Eigen­schaftswerte entspricht diese Qualität dem Typ 102. Zusätzlich zeichnet sie sich durch besondere Flammwidrig­keit gemäß den Anforderungen an die Brennbarkeitsklasse 94 V-0 nach UL 94 aus.

EP GC 203 (HGW 2372.4)

Diese Qualität bietet sich überall dort an, wo es um hohe Temperaturbe­ständigkeit und mechanische Festig­keit geht. Die Grenztemperatur von max.180°C erlaubt ihren Einsatz in der Wärmeklasse F und H. Auch bei 150°C liegt der Abfall ihrer Biegefestigkeit unter 50%. Ursache für den hohen Grad an Wärmebeständigkeit ist eine spezielle Harzkombination.

Silikonharz-Glashartgewebe

Werden höchste Ansprüche an die Wärmebeständigkeit gestellt, bietet sich Silikonharz-Glasgewebe SI GC 202 an. Es erfüllt die Anforderungen der Wär­meklasse H (180°C) und ist insbesondere für Lampenschirme geeignet.

0
Materials
0
Machines
0
Production Workers
0
Parts Supplied