Einsatz von Nutisolationen

Nutisolationen werden im Elektromaschinenbau zur Isolation der Nut eingesetzt. Wir fertigen Nutisolationen in verschiedenen Ausführungen. Im Standard werden Nutisolationen mit einem Bördelrand angefertigt, allerdings gibt es auch Anwendungen, wo kein Bördelrand gewünscht wird.

Es ist möglich, die Nutisolation am Kragen mit einem Klebeband zu verstärken. Hierbei ist darauf zu achten, das ein Klebeband entsprechend der Isolierstoffklasse ausgewählt wird.

Für die Anfertigung der Nutislationen können nahezu alle Abmessungen ausgewählt werden. Allerdings ist zu beachten, dass der Bördelrand eine Breite von 2 mm nicht unterschreiten sollte.

Nutisolationen können auch für schräg genutete Elektromotoren gefertigt werden.

Materialien für Nutisolationen

Nutisolationen können aus Materialien aller Isolierstoffklassen gefertigt werden. Ein Großteil der Nutisolationen wird aus Polyesterfolie (Mylar, Hostaphan), DMD (Triflexil, Evitherm, Voltaflex, Flexiso), NMN (Triflexil, Trivoltherm, Isonom, Flexiso) sowie Nomex gefertigt.

Da die Dr. Dietrich Müller GmbH als UL recognized repackager anerkannt ist, verlieren die durch uns verarbeiteten Materialien ihre UL-Zulassung nicht.