Stärkere Fokussierung auf Polyimidfolie

Elektronik-Isolation aus Polyimidfolie Flexiso PI FI 16005

Stärkere Fokussierung auf Polyimidfolie

Dr. Dietrich Müller GmbH | 13.12.2019

Auf Polyimidfolien wird sich die Dr. Dietrich Müller GmbH zukünftig noch stärker fokussieren. Hier wird das Dickenspektrum sowie die Variantenvielfalt erhöht.

Die Dr. Dietrich Müller GmbH, führender Anbieter von Elektro-Isolierstoffen, Wärmeleitprodukten, Dichtungen und technischen Folien, hat eine umfangreiche Erweiterung ihres Lieferprogrammes an Polyimidfolien vorgenommen.

Größeres Dickenspektrum an Polyimidfolien

Polyimidfolien, die bisher standardmäßig in einem Dickenspektrum von 12,5 – 125 µ verfügbar waren, wurden durch diese Limitierung in der Dicke aufgrund Ihrer Flexibilität im Schwerpunkt bei der Isolierung von Drähten, Leitern, Kabeln, Wicklungen, Motornuten, Magnetspulen, Transformatoren und Kondensatoren eingesetzt. Spezialtypen finden Einsatz in der Isolierung von hochhitzebeständigen Drähten, Kabeln und Flachkabeln sowie in der Anwendung als Abdeckbänder.

Für Anwendungen, in denen es auf die Steifigkeit des Materials, auf eine geringe Feuchtigkeitsaufnahme, hohe Durchschlagsfestigkeit sowie eine V0-Brennbarkeitseinstufung ankommt, stehen nunmehr weitere Stärken zur Verfügung.

Die Dr. D. Müller GmbH bietet Polyimidfolien unter dem Markennamen Flexiso PI FI 16000 zusätzlich zu den bekannten Stärken auch in den Stärken 0,150, 0,180, 0,200, 0,230 sowie 0,250 mm an. Zusätzlich besteht nunmehr die Möglichkeit, auch kundenspezifisch angefertigte Folien bis zu einer Dicke von 0,50 mm zu erhalten.

Als Anwendungsgebiete nennt die Dr. Dietrich Müller GmbH Gehäuseisolationen von elektrischen und elektronischen Geräten sowie Nutenisolationen und Deckschieber in Elektromotoren im speziellen auch für Antriebe von Elektrofahrzeugen, in denen Polyesterfolie aufgrund der Temperaturbeständigkeit von 130°C nicht ausreicht. Ein weiteres Anwendungsfeld sind Isolierteile für Batterien. Gehäuse von Lithium-Ionen-Batterien müssen durch Polyimidfolie ausgekleidet werden zum Zwecke der elektrischen Isolation und des Brandschutzes.

Weitere Spezialtypen an Polyimidfolie

Neben einer Vergrößerung des Angebotes im Bereich der Dicke, hat die Dr. Dietrich Müller GmbH auch weitere Spezialtypen in das Lieferprogramm aufgenommen.

Mit der Polyimidfolie Flexiso BW FI 16035 stellt die Dr. Dietrich Müller GmbH eine wärmeleitfähige Polyimidfolie als Alternative zu am Markt etablierten Produkten vor. Diese Folie findet ihren Einsatz in elektronischen Geräten zur Kühlung von Leistungsbaugruppen sowie in der Fertigung von gedruckten Schaltungen. Die Dr. D. Müller GmbH liefert Flexiso BW FI 16035 in der Stärke 0,05 mm für eine neu entwickelte Elektronik einer Fahrzeugbremse.

Die Polyimidfolie Flexiso CR FI 16055 ist eine koronaresistente Polyimidfolie, die besonders in der Isolierung von Profilleitern und Kabeln – speziell in elektrisch hoch ausgenutzten Systemen – zum Einsatz kommt.

Beide Folien können in klebender und nicht-klebender Ausführung bezogen werden.

Transparente Polyimidfolie

In Kürze kann das Unternehmen aus Ahlhorn auch transparente Polyimidfolien liefern, die insbesondere für Anwendungen im Bereich von Displays eingesetzt werden können. Neue faltbare Displays sind für den Einsatz dieser Folie prädestiniert.

Weitere Bearbeitung von Polyimidfolien

Die Dr. D. Müller GmbH liefert die neuen Polyimidfolien in geschnittenen Rollen, als Stanz-und Formteile oder auch als Breitware. Prototypen können auch auf den eingesetzten Schneideplottern bzw. Laserschneidemaschinen des Unternehmens gefertigt werden.

Ebenfalls ist es möglich, das Material ganz- oder teilflächig klebend auszurüsten. Hier setzt das Ahlhorner Unternehmen seinen Transferkleber SP 61321 ein.

 

Share this post