Thermally Conductive Adhesive

Thermally Conductive Adhesive

Thermiglue Wärmeleitfähige Klebstoffe

Wärmeleitklebstoffe sind mit Füllstoffen angereicherte Kunstharze auf Epoxidbasis oder ebenfalls mit Füllstoffen angereicherte Silikone.

Auch mit Füllstoffen angereicherte Acrylatklebstoffe werden verwendet.

Darüber hinaus werden derzeit Klebstoffe auf Polyurethanbasis entwickelt.

Füllstoffe für Wärmeleitklebstoffe

Füllstoffe wie Silber oder andere Metalle erreichen die besten Wärmeleitwerte, der Klebstoff wird aber auch elektrisch leitfähig, was für viele Anwendungen in der Elektronik und Elektrotechnik nicht erwünscht ist.

Um eine Wärmeleitfähigkeit bei gleichzeitiger elektrischer Isolation zu erreichen, müssen Klebstoffe verwendet werden, die keramische oder mineralische Füllstoffe enthalten.

Anwendungsgebiete für Wärmeleitklebstoffe

Eines der Hauptanwendungsgebiete von Wärmeleitklebstoffen ist die Wärmeableitung von Leistungselektronik. Beim Verkleben von Kühlkörpern reduziert die Wärmeleitfähigkeit des Klebstoffs die Wärmebelastung des Bauteils und sorgt so für den Erhalt der Leistungsfähigkeit von elektronischen und elektrischen Bauteilen.
Wärmeleitklebstoffe werden aber auch als Vergussmassen für Messsensoren verwendet, die der Temperaturmessung dienen. Zunehmend werden auch wärmeleitende Klebstoffe in Batterien verwendet.

Gegenüber Wärmeleitpasten haben Wärmeleitklebstoffe den Vorteil, dass sie nicht nur eine hohe Wärmeenergie abführen, sondern gleichzeitig auch eine Fixierung und Befestigung bieten.

0
Materials
0
Machines
0
Production Workers
0
Parts Supplied