Neue Thermigrease-Wärmeleitpasten aus Ahlhorn

elektronik

Neue Thermigrease-Wärmeleitpasten aus Ahlhorn

Thermigrease TG 20055

Das Produkt Thermigrease TG 20055 wurde für High-End Anwendungen entwickelt wurde, die Thermigrease TG 20050 ist für anspruchvolle industrielle Anwendungen entwickelt worden.

Die Dr. Dietrich Müller GmbH, führender Anbieter von Elektro-Isolierstoffen, Wärmeleitprodukten, Dichtungen und technischen Folien, hat die Entwicklung von weiteren Wärmeleitpasten fertiggestellt.

Mit dem Produkt Thermigrease TG 20050 ist eine weitere Paste für industrielle Anwendungen entwickelt worden, die ein optimales Verhältnis zwischen Preis und Leistung bietet. Die Paste arbeitet in einem Temperaturbereich von -40 bis 200° C und weist ein sehr geringes Ausblutungsverhalten von 0,01% auf.

Die Wärmeleitfähigkeit des Produktes liegt bei 5 W/mK.

Das Produkt eignet sich für den Einsatz für Heizanwendungen durch Heizpatronen, zur Verwendung als Interface-Material in der Verbindung von LED-Modulen zu Kühlkörpern.
Anwender von 3D-Druckern setzen die Paste ein, um die Verbindung zwischen der Heizpatrone und der eigentlichen Düse zu optimieren.

Daneben wird das Unternehmen mit der Wärmeleitpaste Thermigrease TG 20055 ein weitere Highperformance-Wärmeleitpaste vorstellen.

Neben diesen neu entwickelten Wärmeleitpasten verfügt das Unternehmen bereits über ein breites Lieferprogramm an Wärmeleitpasten. Im Temperaturbereich von -60 bis + 1200°C kann die Dr. D. Müller GmbH silikonfreie sowie silikonhaltige Pasten mit einem Wärmeleitwert von bis zu 15 W/mK anbieten.

Die Wärmeleitpasten können im Online-Shop www.muellerbestellung.de gekauft werden.

Neben den Wärmeleitpasten bietet das Ahlhorner Unternehmen auch Wärmeleitkleber unter dem Markennamen Thermiglue, Wärmeleitfolien unter dem Markennamen Thermiflex sowie Wärmeleitpads unter der Marke Thermipad an.

Aus diesen Materialien werden dann kundenspezifische Stanz- und Formteile gefertigt. Als alternative Fertigungsverfahren für Prototypen kommen auch die Laserschneidtechnik oder das Wasserstrahlschneiden zur Anwendung.

Share this post