Verarbeitung von Trafoholz

Frästeil aus Trafoholz

Verarbeitung von Trafoholz

Ahlhorn | 04.11.2016

Rigidiso-Trafoholz wird aus hochwertigen imprägnierten Buchenfurnieren von 0,5 bis 1,5 mm Furnierstärke hergestellt und wird dann auf unseren CNC-Bearbeitungszentren weiterverarbeitet.

Rigidiso-Trafoholz (auch KP-Holz bzw. Kunstharzpressholz)

Rigidiso-Trafoholz (auch KP-Holz bzw. Kunstharzpressholz) wird aus hochwertigen imprägnierten Buchenfurnieren von 0,5 bis 1,5 mm Furnierstärke hergestellt. Je nach Anforderung kann der Lagenaufbau des Trafoholzes ( Längs- und Kreuzschichtung) mit unterschiedlichen Verdichtungen bis zur hochverdichteten Qualität mit einer Dichte bis zu 1,4 kg/dm3 gewählt werden.

Diese Trafohölzer aus Kunstharzpressholz sind ohne Abfall der Druckfestigkeit im Temperaturbereich von +90 bis -196°C einsetzbar. Trafohölzer haben ein geringes spezifische Gewicht.

Anwendungen von Trafoholz

Das Trafoholz finden seinen Einsatz in elektrische Anwendungen (insbesondere im Transformatorenbau) im Niederspannungsbereich und Trafoholz verfügt über gute Notlaufeigenschaften.

Rigidiso-Trafoholz (auch KP-Holz bzw. Kunstharzpressholz) findet weite Verwendung in der Herstellung von Öltransformatoren (sowohl Verteil- als auch Leistungstrafos). Wir liefern folgende Teile:

  • komplette Pressbalken
  • Druckringe und Schirmringe
  • Spulenpresselemente
  • Druckblöcke
  • Stufenblöcke
  • Rundstangen
  • Gewindestangen
  • Muttern

Für andere Industriebereiche fertigen wir folgende Teile:

  • Modellplatten
  • Tanklagerblöcke
  • Zahnräder
  • Laufrollen und Transportrollen

Anhand von Kundenzeichnungen oder Mustern fertigen wir Fertigteile aus Rigidiso-Trafoholz (auch KP-Holz bzw. Kunstharzpressholz) auf unseren CNC-Bearbeitungszentren.

mehr zu Trafoholz

Share this post