Downloads

Rückruf

Newsletter

Bitte senden Sie mir regelmäßig Informationen zu Ihrem Produktsortiment per E-Mail zu. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellen werden.

Anfrage

Jobs

Entdecken Sie jetzt unser umfangreiches Job Angebot und machen Sie Karriere bei Dr. Dietrich Müller. Gesucht werden:

Presse

PCIM Europe Nürnberg 2015

Wärmeleitpad: Thermipad mit 15 W/mK

SPIE Smart Structures/NDE conference

Electronics & Components Hongkong

Im- und Exporte der Elektroindustrie

Pertinax

InnoTrans Berlin 2014

World Energy Engineering Congress Washington

Enova Paris

International Electric & Automation Show Bukarest

Mehr Vielfalt im CFK Bereich

Energie Impulse Aachen

Wasserstrahlschneiden

CWIEME in Berlin 2014

Coilwinding Berlin & Dr. Dietrich Müller

 Thermiglue TL 23010

Auftragssteigerung in der Elektroindustrie

Polyimidfolien

Stanzteile aus flexiblen Materialien

ECO-FR-Folien von Sabic

Elektro-Auftragseingänge zunehmen

Formex CN

K-Messe

Dornier Museum: Der Anbruch des Carbon-Zeitalters

Reaktion auf Konfliktrohstoffe

Thermipad TP 22626 und Thermipad TP 22625

Der deutsche Markt wächst weiter

 Steigende globale Bedeutung der IFA

Deutsche Elektroindustrie im globalen Exportranking

Intersolar Europe 2013

CWIEME in Berlin erneut ein grosser Erfolg

Techtextil in Frankfurt

CWIEME in Berlin

Kleber Thermiflex TF 21403

Intersolar Europe 2013

Coilwinding 2013

PCIM Europe 2013

Neue Lexan-Folien

LIGNA 2013

Converflex 2013

CWIEME Berlin 2013

K-Messe

Schweissunterlagen für das HF-Schweissen

e-Monday 2013 München

LED-Leuchten in optimaler Qualität

Deutsche Elektroindustrie optimistisch

SMT Hybrid Packaging 2013

PCIM Europe 2013

Verarbeitung von Prepregs

prolight+sound 2013

energievollerleben

Hannovermesse 2013

 ICE Europe 2013

Isolierfolie mit besonderen Eigenschaften

Energy storage in Düsseldorf

Beschichtete Nomex-Papiere

CeBIT Hannover

Thermal Management Lösungen

Intec 2013 mit Sonderschau

Isolierteile für den Elektromaschinenbau

Fachforum Qualität

Eltec überzeugt Besucher und Aussteller

Nomex 410: Isolierteile, Stanzteile und Bänder

Berichterstattung über ArpaxX-Aramidpapier

Deutschland mit großen Chancen im Bereich der Elektro-Autos

Stanzteile aus Valox

ArpaxX mit UL 94 – VO

Wärmemanagement für LED – Anwendungen

Aptiv-Folien als neues Hochleistungs Material verfügbar

ZVEI: Elektroindustrie rechnet 2010 mit Fortsetzung des Booms

ArpaxX – push up the heat: Dr. Dietrich Müller GmbH

Vorträge bei der CWIEME Berlin 2011

UL - Seminar

CWIEME Berlin 2011: Dr. Dietrich Müller GmbH mit groβem Produktspectrum

Hannover Messe Coil Technica Gute Resonanz für Dr. Müller

Liefersituation Japan

FIEE Eletrica und ElectronicaAmericas: Voller Erfolg für Dr. Müller

Nomex LT

Warenwirtschaft, ERP, PPS und CRM

Stanzteile aus 3M VHB-Klebeband

Nomex® Formteile auch in selbstklebender Ausführung.  

Stanzteile aus Formex- und Statex-Folien

Kapton MT und Thermiflex in verschiedenen Varianten

Formstanzteile aus Klebebändern

Neues Produkt für die Solarindustrie

Dr. Dietrich Müller als UL-registrierte Repacked-Recognized Company

CWIEME Berlin 2010: Dr. Mueller GmbH

High-Tech und Innovation zur selben Zeit an einem Ort

Dr. Müller GmbH weiter Distributor für Ultem-Folien | Datenblätter

Neue Produktreihe für Trennfolien

Dr. Müller als Zulieferer für Deutschlands ersten Offshore-Windpark

Müller und Temac: Distributionsvereinbarung über Dichtungsmaterialien

Wettbewerbsfähige Produkte auf der Coil Winding 2010

Pertinax Datenblätter

Direktanfrage:

Vertrieb Kits und Teile für
Transformatoren

Vertrieb Bänder, Nutisolationen,
Deckschieber, Phasenisolationen
für Elektromotoren und Generatoren

Corinna Schreiweis

Telefon: +49 (0) 4435 97 10 196
Telefax: +49 (0) 4435 97 10 11
E-Mail: corinna.schreiweis@mueller-ahlhorn.com


Vertrieb Isolier- und Wärmeleitfolien,
Wärmeleitpasten, Schläuche, Klebebänder
für die Elektronik

Alexander Thoben

Telefon: +49 (0) 4435 97 10 196
Telefax: +49 (0) 4435 97 10 11
E-Mail: vertrieb.elektronik@mueller-ahlhorn.com

Vertrieb Composites
Schichtpressstoffe, CNC-Teile,
GFK-Rohre + Profile, gewickelte Rohre

Vivian Wullweber

Telefon: +49 (0) 4435 97 10 318
Telefax: +49 (0) 4435 97 10 11
E-Mail: composites@~No~Spam~mueller-ahlhorn.com

 

 

 

Verarbeitung von Trafoholz

Rigidiso RI 40322

(Ahlhorn, 04.11.2016) Rigidiso-Trafoholz wird aus hochwertigen imprägnierten Buchenfurnieren von 0,5 bis 1,5 mm Furnierstärke hergestellt und wird dann auf unseren CNC-Bearbeitungszentren weiterverarbeitet.

Dr. Müller GmbH auf der Coiltech in Italien

(Ahlhorn, 29.09.2016) Zum zweiten Mal hat die Dr. Dietrich Müller GmbH aus Ahlhorn auf der Coiltech-Messe in Italien ausgestellt und Isoliermaterialien für den Elektromotorenbau sowie die Generatorenfertigung vorgestellt. Ein weiterer Schwerpunkt waren Materialien für den Transformatorenbau.

Polycarbonat-Formteile vom Spezialisten

(Ahlhorn, 19.09.2016) Die Dr. Dietrich Müller GmbH gehört zu den bekanntesten und spezialisiertesten Verarbeitern von Polycarbonat in Form von Folien und Platten. Es werden die Marken Lexan und Makrofol/Makrolon eingesetzt

CWIEME Shanghai: Coilwinding Messe in Shanghai

(Shanghai 08.06.2016) CWIEME Shanghai ist die größte und umfassendste Ausstellung und Konferenz für Spulenwicklung, Isolierung und Elektrofertigung in China und ist der Treffpunkt für die Transformatoren-, Elektromotoren- und Energieerzeugungsindustrie in ganz Asien.

GFK - Profile

Produkt Bestell-Nr. Beschreibung Abmessungen Isolierstoffklasse Farbe PDF
GFK - Flachprofile SP 70001 Polyesterharz + Glasfaser Div F (155 °C) H (180 °C) weiß Download
GFK - Rundstäbe SP 70002 Polyesterharz + Glasfaser Div F (155 °C) H (180 °C) weiß Download
GFK - Rundrohre SP 70003 Polyesterharz + Glasfaser Div F (155 °C) H (180 °C) weiß Download
GFK - Rechteckrohre SP 70004 Polyesterharz + Glasfaser Div F (155 °C) H (180 °C) weiß Download
GFK - Winkel SP 70005 Polyesterharz + Glasfaser Div F (155 °C) H (180 °C) weiß Download
GFK - H - Profile SP 70006 Polyesterharz + Glasfaser Div F (155 °C) H (180 °C) weiß Download
GFK- Z - Profile SP 70007 Polyesterharz + Glasfaser Div F (155 °C) H (180 °C) weiß Download
GFK - T - Profile SP 70008 Polyesterharz + Glasfaser Div F (155 °C) H (180 °C) weiß Download
GFK - U - Profile SP 70009 Polyesterharz + Glasfaser Div F (155 °C) H (180 °C) weiß Download
GFK - C - Profile SP 70010 Polyesterharz + Glasfaser Div F (155 °C) H (180 °C) weiß Download
GFK - Hut - Profile SP 70011 Polyesterharz + Glasfaser Div F (155 °C) H (180 °C) weiß Download
GFK - Nutenstäbe - Halbrund SP 70012 Polyesterharz + Glasfaser Div F (155 °C) H (180 °C) weiß Download
GFK - Nutenstäbe - Flachprofil SP 70013 Polyesterharz + Glasfaser Div F (155 °C) H (180 °C) weiß Download
GFK - Nutenstäbe - Trapez SP 70014 Polyesterharz + Glasfaser Div F (155 °C) H (180 °C) weiß Download
GFK - Dogbones SP 70015 Polyesterharz + Glasfaser Div F (155 °C) H (180 °C) weiß Download
GFK - Eckprofile SP 70016 Polyesterharz + Glasfaser Div F (155 °C) H (180 °C) weiß Download

Gfk-Profile

GFK-Profile für verschiedene Anwendungsgebiete

Ein umfangreiches Angebot verschiedener GFK-Standardprofile ermöglicht den Einsatz in vielen Anwendungsgebieten. Die Dr. Dietrich Müller GmbH liefert im Schwerpunkt Profile, die in allen Bereichen der Elektrotechnik als Isolationsprofile eingesetzt werden. Insbesondere im Transformatorenbau als Dogbone und als Eckprofil sowie im Elektromaschinenbau als Nutverschlußstab werden unsere Profile verwendet.

GFK-Profile in Kombination mit Nomex

Die GFK-Leistenmatten bestehen aus pultrudierten GFK-Profilen. In diese GFK-Profile werden Schlitze eingebracht. Die Stäbe sind mit Kamm- und Konterbändern aus Nomex® verbunden, sodaß ein späteres Verrutschen der Leisten im eingebauten Zustand nicht mehr möglich ist. Die Kammbänder werden endlos gefertigt, wobei Aussparungen in die Nomex-Bänder gestanzt werden. Je nach Ausführung der GFK-Leistenmatten können diese Haus-förmig bzw. halbrund ausgeführt werden.

Die Leistenmatten werden im Bahntrafobau eingesetzt. Ein anderes Verfahren zur Bildung von Kühlkanälen ist das Verschweissen von Nomex-Pressboard mit Nomex-Papier.

Verstärkung der GFK-Profile

Grundsätzlich werden alle GFK-Profile durch Glasfasermatten querverstärkt. Längskräfte werden durch Rovings (unidirektionale Glasfasern), die im Kern der Profile angeordnet sind, aufgenommen. Für eine verbesserte UV- und Witterungsbeständigkeit werden die Profile mit einem Oberflächenvlies ausgerüstet.

Herstellverfahren für GFK-Profile: Pultrusion

Das Pultrusionsverfahren ist ein kontinuierlicher Fertigungsprozess, bei dem Verstärkungsfasern (bei uns im Schwerpunkt Glasfasern) mit einem duroplastischem Harz imprägniert werden. Als Harzsysteme kommen in unserer Fertigung Polyester- und Epoxydharzsysteme zum Einsatz.

Die im Harz imprägnierten Glasfasern werden entsprechend der Profilgeometrie dem beheiztem Werkzeug zugeführt. Die Aushärtung findet im Werkzeug statt.

Das GFK-Profil wird mit einem Abzug kontinuierlich durch das Werkzeug gezogen und mit einer Säge auf Maß geschnitten.

Werkzeuge für die Herstellung von GFK-Profilen

Unseren Tabellenblättern können Sie entnehmen, welche Werkzeuge wir bereits erstellt haben. Ständig kommen neue Werkzeuge hinzu. Sollten Sie also andere Abmessungen benötigen, lassen Sie uns eine Anfrage zukommen.

Bearbeitete Teile aus GFK-Profilen

Selbstverständlich können Sie bei uns auch bearbeitete Teile aus GFK-Profilen kaufen. Diese können dann als einbaufertige Isolierteile verwendet werden.

Mechanische Be- und Verarbeitung von GFK-Profilen

Die Bearbeitung von GFK-Profilen ist einfach und ähnelt der Holzbearbeitung. Die gebräuchlichsten Bearbeitungstechniken sind Bohren, Fräsen, Sägen, Drehen, Stanzen und Gewindeschneiden.

Bohren von GFK-Profilen

Bei Bohrungen bis 12 mm Durchmesser in GFK-Profilen sollte man einen einfachen Hartmetallbohrer nach DIN 8037 oder DIN 8038 verwenden. Bei Bohrungen über 12 mm Durchmesser empfiehlt es sich, einen diamantbesetzten Bohrer zu verwenden. Ausfransungen am Bohraustritt der GFK-Profile  können verkleinert werden, indem man eine Holzunterlage verwendet.
Bohrgeschwindigkeit:
Hartmetallbohrer    60 – 80 m/min.
Diamantbesetzter Bohrer   300 – 1200 m/min.

Fräsen von GFK-Profilen

Hartmetall- oder Diamantfräser sind gut geeignet für das Fräsen von GFK-Profilen, wobei Hartmetallfräser eine höhere Vorschubgeschwindigkeit erreichen. Ein Kühlmitteleinsatz ist ratsam, da GFK-Profile schlechte Wärmeleiter sind. Allerdings sollte das GFK-Profil dann im Ofen getrocknet werden. Schnittgeschwindigkeit: 100 – 400 m/min.

Sägen von GFK-Profilen

Für kleinere Mengen reicht eine Standardausstattung wie bei der Metallbearbeitung. Bei größeren Mengen sollte man jedoch Hartmetallgeräte verwenden, wie bei der Messing- oder Aluminiumbearbeitung. Bei größeren Mengen ist eine Wasserkühlung ratsam.

Schnittgeschwindigkeit: wie bei Messing- oder Aluminiumbearbeitung.

Drehen von GFK-Profilen

Für kleinere Mengen reicht eine Standardausstattung wie bei der Metallbearbeitung. Bei größeren Mengen an GFK-Profilen sollte man jedoch Hartmetallgeräte verwenden, wie bei der Messing- oder Aluminiumbearbeitung. Bei größeren Mengen ist eine Wasserkühlung ratsam.
Schnittgeschwindigkeit: wie bei Messing- oder Aluminiumbearbeitung.

Stanzen von GFK-Profilen

Für das Stanzen von GFK-Profilen sollte man Werkzeuge aus gehärtetem Stahl verwenden. Die Materialstärke der GFK-Profile sollte jedoch nicht größer als 10 mm sein.

Gewindeschneiden in GFK-Profilen

Man sollte nur dann ein Gewinde schneiden, wenn die Verbindung keiner hohen Zugbelastung ausgesetzt wird. Es besteht zwar nur ein Drittel der Ausreißfestigkeit von metallischen Gewinden, man hat aber eine ausreichende Festigkeit nur bei exakter Passung und Klebstoffeinsatz.

Kleben von GFK-Profilen

Die GFK-Profile lassen sich leicht und fest mit Klebern auf Polyurethan- und Epoxydharzbasis verkleben. Es sollten jedoch folgende Hinweise beachtet werden:
Oberfläche der GFK-Profile aufrauhen
Staub entfernen
Mit einem Lösungsmittel entfetten
Beim Klebstoffauftragen die Richtlinien des Herstellers beachten. Wir können Ihnen geeignete Kleber für die Verklebung von GFK-Profilen empfehlen, die dann auch bei gekauft werden können.

Nieten von GFK-Profilen

Beim Nieten von GFK-Profilen sollte die Bohrung etwas größer sein als der Nietdurchmesser. Die Verwendung von Klebstoffen zur Erhöhung der Verbundfestigkeit wird empfohlen.

Verschrauben von GFK-Profilen

Bei leicht belastenden Verbindungen reichen selbstschneidende Schrauben. Für Verbindungen, die stark beansprucht werden, sollte man jedoch nur Maschinenschrauben verwenden. Wie auch beim Nieten wird die Verwendung von Klebstoffen zur Erhöhung der Verbundfestigkeit empfohlen.

Lackieren von GFK-Profilen

Die zu lackierende Fläche des GFK-Profiles sollte vorher mit einem Lösungsmittel gründlich gereinigt werden. Als Lack für das GFK-Profil wird ein System auf Polyurethanbasis empfohlen. Sie können geeignete Lacke ebenfalls bei uns kaufen.

Rigidiso® ist ein eingetragenes Warenzeichen von Dr. Dietrich Müller GmbH


Λ