Pertinax® – ein traditionsreiches Material mit neuer Zukunft

Pertinax® – ein traditionsreiches Material mit neuer Zukunft

Ahlhorn | 06.01.2014

Auch dieses Jahr hat es sich die Dr. Dietrich Müller GmbH zur Aufgabe gemacht, ihr Produkt- und Materialsortiment weiter auszubauen. Die neueste Erweiterung der Produktpalette stellt die Marke Pertinax® dar.

Zusammensetzung von Pertinax®

Der Inbegriff von Hartpapier und der Markenname, den jeder kennt, lautet Pertinax®. Seit kurzem ist Pertinax® nun bei der Dr. Dietrich Müller GmbH aus Ahlhorn als eingetragene Marke gelistet und ist somit endlich Zuhause. Pertinax® besteht aus Hartpapier, das mit Phenolharz imprägniert wird und anschließend in mehreren Schichten zusammengepresst wird.

Eigenschaften und Anwendungen von Pertinax®

Hartpapier ist ein Stoff, der in seinen Anwendungsgebieten universeller nicht sein könnte. Ob als Trägermaterial oder Konstruktionselement – die Stärken von Pertinax® sind unübersehbar. Pertinax® wird in der Elektrotechnik und in der Elektronik als Isolierstoff und isolierendes Trägermaterial für elektronische Bauteile und gedruckte Schaltungen verwendet. Bei geringen spezifischem Gewicht überzeugt Pertinax® durch hohe mechanische Festigkeit, eine gute elektrische Isolationseigenschaft und leichte Bearbeitbarkeit. Die wichtigsten Vorteile von Pertinax® liegen im Bereich der Wirtschaftlichkeit, der Langlebigkeit sowie den sehr guten mechanischen und elektrischen Eigenschaften.

Pertinax® Produktpalette

Pertinax® kann in Form von verschiedenen hartpapierverstärkten Tafeln, Speziallaminaten, hartpapierverstärkten Rundrohren, Winkeln, Vollstäben, gepressten Formteilen, Vierkantrohren und U – Profilen direkt bei der Dr. Dietrich Müller GmbH gekauft werden. Eine weitere Bezugsquelle der verschiedenen Formen von Pertinax® stellen diverse lizensierte Händler und Verarbeiter dar.

Außerdem liefert die Dr. Dietrich Müller GmbH auch Stanz- und Formteile, Zuschnitte, laser- oder wasserstrahlgeschnittene Teile sowie Bänder aus Elektro-Isolierstoffen, Dichtungen, Wärmeleitprodukten und technischen Folien wie z.B. ® oder Mylar® an.

Share this post