Glimmer: ein traditionsreiches Material für die Elektro-Industrie

Unter einer Vielzahl von natürlichen Glimmerarten kommen für den technischen Bedarf nur zwei in Betracht: Muskovit und Phlogopit.

Glimmer: ein traditionsreiches Material für die Elektro-Industrie

Glimmer gehört zu den Materialien der Elektrotechnik, dass sich in vielen Elektromotoren, Generatoren und Transformatoren findet. Insbesondere in hochbelasteten Bereichen: Hochspannung und Hochtemperatur.

Was ist Glimmer?

Glimmer wird wegen seines durchschimmmernden und glänzenden Aussehens so genannt. Die verschieden Glimmer-Typen lassen sich leicht durch ihre Farbe unterscheiden. Muskovit-Glimmer hat ein helles und Phlogopit-Glimmer ein dunkles Aussehen. Glimmer, auch Mica genannt, ist ein bergmännisch gewonnenes Mineral. Es gehört dem monoklinen Kristallsystem an und besteht aus alkalihaltigen Aluminiumsilikaten verschiedenster Zusammensetzung.

Unter einer Vielzahl von natürlichen Glimmerarten kommen für den technischen Bedarf nur zwei in Betracht: Muskovit und Phlogopit.

Muskovit, auch Kaliglimmer genannt, ist ein Kalium-Aluminium-Doppelsilikat. Muskovit-Glimmer gibt es in verschiedenen Farben: Die Färbung ist rubinrot, auch weiß, grün oder braun.

Phlogopit, auch Magnesiaglimmer genannt, ist ein Kalium-Magnesium-Aluminium-Eisen-Doppelsilikat. Phlogopit-Glimmer gibt es im wesentlichen in einer Farbe: Die Färbung ist dem Bernstein ähnlich, wonach er auch als Amberglimmer bezeichnet wird.

Geschichtliches über Glimmer

Glimmer wurden bereits 1546 von dem Mineralogen Georgius Agricola erwähnt. Wo Glimmer leicht und zu günstigen Preisen erhältlich, Glas dagegen zu teuer war, wurde das Mineral insbesondere in ländlichen Gegenden für Fensterscheiben verwendet.

Im 20. Jahrhundert wurden Glimmer erstmalig durch Charles-Victor Mauguin mit Röntgenstrahlen untersucht. Glimmern heißt schwach glühen oder glänzen.

Aber von alters her meinte man mit dem Namen einen Blender, der nicht hält, was er verspricht. Daher werden auch manche Glimmerarten abwertend als Katzensilber oder Katzengold bezeichnet. Im Englischen heißt das Mineral mica, von lat. mica = Krümelchen (häufiges Vorkommen in kleinen Blättchen) bzw. micare = funkeln.

Vorkommen von Glimmer

Glimmer kommen fast auf der ganzen Welt vor, doch lohnend lässt sich Glimmer in Indien, Südafrika, Lateinamerika und in Russland abbauen, wo er in Blöcken oder Platten im Urgestein eingebettet ist.

Eigenschaften und technische Daten von Glimmer

Physikalische Eigenschaften von Glimmer

Glimmer hat sehr gute elektrische Isolation- und gute Wärmeleiteigenschaften. Aber auch sehr gute Kriechstrom-und Durchschlagsfestigkeit. Dielektrizitätskonstante 5…8

Mechanische Eigenschaften von Glimmer

Glimmer sind Silikate, das heißt Siliziumverbindungen. Glimmer haben immer zweidimensionale Schichtstrukturen. Innerhalb der Schichten wirken starke Bindungskräfte, jedoch die Schichten untereinander sind schwach gebunden. Dies erklärt die gute Spaltbakeit.

Anwendung von Glimmer

Wegen seiner oben erwähnten Eigenschaften ist der Glimmer ein optimaler Isolator um Leistungstransistoren an Kühlbleche zu montieren. Weiter wird er wegen seiner Wärmebeständigkeit als Isolatorhalter von Heizelementen verwendet.

Bemerkenswert sind auch die HF-Werte, darum wird es als Dielektrikum in hochwertigen Hochfrequenzkondensatoren eingesetzt. Im Isoliersystem von Hochspannungsmaschinen werden verschiedene Komponenten, die optimal aufeinander abgestimmt sein müssen, eingesetzt. Als Haupt- und Teilleiterisolation werden hochwertige Glimmerprodukte (Glimmerbänder und Glimmerplatten) eingesetzt.

Hauptanwendungen für Bauteile aus Glimmer finden sich in den folgenden Bereichen:

  • Konstruktion von Induktions-, Lichtbogen- und Hochfrequenz-Öfen
  • Hochspannungsanwendungen
  • Hochtemperaturanwendungen
  • Dichtungsindustrien (z. B. Öl- & Gasvertrieb)
  • Heizelemente für elektrische und thermomechanische Anwendungen

Lieferformen von Glimmer

Wir liefern Bänder und Laminate aus Glimmerpapier sowie Frästeile und Drehteile aus Glimmerplatten. Die Laminate aus Glimmerpapier werden dabei aus Kombinationen von Glasseide, Polyimidfolien und Polyesterfolien unter Verwendung von verschiedenen Klebersystemen hergestellt.

Zudem fertigen wir Rohre aus Glimmer.

Prüfungen für Glimmer

Auf Kundenwunsch führen wir spezifizierte elektrische, mechanische und optische Prüfungen an Glimmerprodukten wie gefräste Teile oder Bänder durch.

Entsorgung von Glimmer

Die Entsorgung von Glimmer ist unproblematisch.

8 Eigenschaften von Glimmer

8 Eigenschaften, durch die Glimmer sich auszeichnet:

  • Hohe Durchschlagsfestigkeit
  • Hohen dielektrischen Widerstand
  • Niedrige dielektrische Verluste
  • Hohe Temperatur- und Temperaturwechselbeständigkeit
  • Gute Durchsichtigkeit bzw. optische Reinheit
  • Säure- und Ölbeständigkeit
  • Mechanische Spaltbarkeit bis in den µm-Bereich
  • Gute Verarbeitbarkeit

Share this post