Intec 2013 mit Sonderschau zur Bearbeitung neuer Werkstoffe

Intec 2013 mit Sonderschau zur Bearbeitung neuer Werkstoffe

Ahlhorn | 14.02.2013

Die Verarbeitung neuer Werkstoffe, eines der zentralen Themen der Fertigungstechnik, steht vom 26. Februar bis 1. März 2013 im Rampenlicht der Leipziger Maschinenbaumesse Intec.

Im Rahmen einer Sonderschau „Verarbeitung neuartiger Werkstoffe und Verbundwerkstoffe“ zeigen Aussteller aus Forschung und Praxis, wie sich beispielsweise Faserverbundwerkstoffe energie- und ressourceneffizient in der Serienfertigung verarbeiten lassen.

Die Verarbeitung neuer Werkstoffe, eines der zentralen Themen der Fertigungstechnik, steht vom 26. Februar bis 1. März 2013 im Rampenlicht der Leipziger Maschinenbaumesse intec.

Im Rahmen einer Sonderschau „Verarbeitung neuartiger Werkstoffe und Verbundwerkstoffe“ zeigen Aussteller aus Forschung und Praxis, wie sich beispielsweise Faserverbundwerkstoffe energie- und ressourceneffizient in der Serienfertigung verarbeiten lassen.

Für die fachliche Koordination konnte die Leipziger Messe das Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik der TU Dresden und das Regionalreferat CC Ost des Carbon Composites eV gewinnen.

Die intec, eine der führenden Fachmessen für Produktionstechnik und Werkzeugmaschinenbau, findet 2013 zum fünften Mal in Verbindung mit der Zulieferermesse Z in Leipzig statt.

Moderne Faserverbundwerkstoffe werden heute vor allem in der Luftfahrt, im Fahrzeugbau und bei alternativen Energien eingesetzt. Insbesondere bei Elektrofahrzeugen spielen sie eine immer wichtigere Rolle. Der verstärkte Einsatz leichterer Materialien und Konstruktionen in der Massenproduktion stellt daher völlig neue Anforderungen an den Werkzeugmaschinen- und Werkzeugbau sowie die Fertigungs- und Fertigungstechnik.

„In der Verarbeitung von Werkstoffen in der Serienfertigung steckt noch viel Entwicklungspotenzial“, erklärt Professor Werner Hufenbach, Direktor des Instituts für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden und Fachkoordinator der Sonderschau. „Mehr als 50 Prozent der heutigen Produktionskosten von Hochleistungsfaserverbundwerkstoffen könnten eingespart werden, wenn wir Strategien und Prozesse in der Produktion weiter optimieren.“

Die Sonderschau der intec beleuchtet das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven. Das ILK der TU Dresden und das Institut für Zerspanung der TU Dortmund präsentieren aktuelle Forschungsergebnisse und zukunftsweisende Kooperationsprojekte mit der Industrie.

At the same time, well-known companies that have distinguished themselves in the practical use of modern materials will introduce themselves. On the user side, Schmuhl Faserverbundtechnik GmbH & Co. KG Liebschütz presents the cabin structure of a vehicle crane in GRP-CFRP construction. Mitras Composites Systems GmbH shows the production of sophisticated technical plastic parts, which are representative of a multitude of possible applications from electromobility to medical and laboratory technology. With technologies for the finishing of fiber composites, Hufschmied Zerspanungssysteme GmbH is on site with drills and milling cutters for CFRP / FRP processing. There are also innovative tool solutions from LEUKA, the MAPAL Dr. Kress KG and Gühring OHG.

Die intec Sonderschau findet während der Messe in Halle 3 statt. Neben den Exponaten auf der Sonderausstellungsfläche findet am 28. Februar auch die „Verarbeitung neuartiger Werkstoffe und Werkstoffverbunde“ in einem eigenen Themenblock im Ausstellerforum in Halle 5 statt. Weitere Informationen unter www.messe- intec.de/sonderschau/

Informationen zu intec und Z

Zum Jahresauftakt ist das Messe-Double der erste wichtige Indikator und Branchentreffpunkt der metallbe- und verarbeitenden Industrie in Europa. Bei Intec liegt der Fokus auf Werkzeug- und Sondermaschinen sowie einer Fertigungstechnik. Auf der “Z – Die Zuliefermesse” erwarten die Besucher Halbzeuge, Komponenten, Module und Technologien vor allem für den Fahrzeug- und Maschinenbau.

Daten und Fakten zur intec 2013

intec – 14. Fachmesse für Fertigungstechnik, Werkzeugmaschinen und Sondermaschinenbau

Veranstalter:
Leipziger Messe GmbH

Frist:
26. Februar – 1. März 2013

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag 9 bis 17 Uhr
Freitag 9 bis 16 Uhr

Veranstaltungsort
Leipziger Messe
(Eingabe für Ihr Navigationsgerät:
04356 Leipzig
Messeallee 1)

Angebotsbereiche

  • Werkzeugmaschinen
  • Sondermaschinenbau, maschinennahe Produkte und Betriebsmittel
  • Sonstige Maschinen, Technologien und Systeme
  • Maschinenkomponenten, Teile, Baugruppen, Zubehör
  • Werkzeuge, Vorrichtungen, Spannmittel
  • Robotik und Automatisierung
  • Sensorik, Produktionsleittechnik / Software für die Produktions- und Prozessautomatisierung
  • Messtechnik und Qualitätssicherung
  • Fertigungstechnik für Anlagen zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien
  • Lagertechnik und Fördertechnik
  • Dienstleistungen
  • Bürotechnik und Informationstechnik

Tickets
Die Tickets berechtigen zum Besuch beider Messen – intec und Zuliefermesse Z.

 

Share this post